AGB

AGB

Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag:

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer gestellt und zugesagt ist.

2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner (Gastgeber und Gast) zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

3. Der Gastgeber (Vermieter) ist bei Nichtbereitstellung des Zimmers verpflichtet, dem Gast Schadenersatz zu leisten.

4. Der Gast ist bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen verpflichtet, den vereinbarten oder Gesamt-Preis zu bezahlen, abzüglich der vom Gastgeber ersparten Aufwendungen für Reinigung in derzeitiger Höhe von 50 Euro.

5. Der Vermieter ist folglich gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Bis zur anderweitigen Vergebung des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziffer 4 errechneten Betrag zu bezahlen.

6. Bei Wiedervermietung des ursprünglich gebuchten Zeitraumes erhält der Gast die Zahlung zurück. Der Gast kann dies im Online-Buchungskalender jederzeit nachverfolgen.